News

Auswärts weiterhin auf Formsuche!

Pottenbrunn 2 – SG Urltal 2 6:3 Heiss Lukas 1:2, Dirnberger Nico 3:0, Nagy Csaba 2:0; Teufel Stefan 1:2, Strel Johann 0:3, Steinbacher Mario 1:1, Doppel

Auch der dritte Versuch der SG Urltal 2 auswärts erstmals Punkte für die Gesamtwertung mitzunehmen scheiterte nach viereinhalb Stunden Spielzeit gegen die junge Truppe aus Pottenbrunn. Stefan Teufel fehlte es auch diesmal an der nötigen Ruhe und Abgeklärtheit in den spielentscheidenden Momenten. Sowohl gegen Dirnberger Nico als auch gegen Nagy Csaba nutzte er Satz- und Matchbälle nicht und ging in beiden umkämpften Partien als Verlierer von der Platte. Sein abschließender 3:0-Sieg gegen Heiss Lukas stellte für das Gesamtergebnis nur mehr eine Ergebniskosmetik dar. Auch Johann Strel fand nach überstandenem grippalen Infekt zu selten in seine gewünschte Matchform, jeweils ein Satzgewinn gegen Nagy und Dirnberger ließen seine kämpferischen Qualitäten immer wieder aufblitzen, für einen Einzelsieg sollte es aber an diesem Nachmittag nicht reichen. Den schaffte mit gewohnt schnörkelloser Spielanlage Mario Steinbacher. Mit verfeinerter druckvollerer Vorhandtechnik erarbeitete er sich gegen Heiss immer wieder sehenswerte Punkte, die ihm schließlich zu einem verdienten 3:1-Sieg verhalfen. Gegen den sicheren Spielaufbau von Dirnberger fand aber auch er an diesem Tag kein Mittel. Auf das Doppel ist aber weiterhin Verlass. Teufel und Steinbacher drehten nach einer geglückten Taktikänderung einen 0:2-Satzrückstand noch in einen umkämpften 3:2-Sieg.


Fazit: An Wille, Kampfgeist und spielerischem Potenzial mangelt es nicht, in der geschlossenen mentalen Umsetzung zeigt man sich aktuell aber zu instabil. Das kommende spielfreie Wochenende bietet sich nun ideal dafür an, um Körper und Geist gut zu regenerieren und Kraft für die verbleibenden Runden zu tanken.