News

Knappe Auswärtsniederlage!

Union Stockerau 2 – SG Urltal 2 6:4 Chen Sofia Lu 2:0, Brandl David 0:2, Mieszczak Grzegorz 1:1; Teufel Stefan 2:1, Steinbacher Mario 1:2, W.O. 0:3, Doppel

Die fünfte Runde führte die SG Urltal 2 diesmal nach Stockerau. Leider stand Johann Strel krankheitsbedingt diesmal nicht zur Verfügung und so versuchte man zu zweit mit einem guten Spielverlauf den einen oder anderen wichtigen Punkt für die Gesamtwertung ins Mostviertel zu holen. Mario Steinbacher erwischte leider keinen guten Start, agierte in den wichtigen Phasen gegen das variantenreiche Noppenspiel von Mieszczak Grzegorz zu fehleranfällig und ging bereits nach drei gespielten Sätzen als Verlierer vom Tisch. Konzentrierter und sicherer gestaltete er seinen zweiten Einsatz gegen Chen Sofia Lu. Die junge Damen-Bundesligaspielerin stellte sich aber zu gut auf seine Varianten im Tempo- und Platzierungsspiel ein und hatte in jedem Satz die bessere Antwort. Die dritte Begegnung gegen Brandl David konnte er mit seiner kompakten tischnahen Spielanlage jedoch wieder in einen verdienten 3:0-Sieg ummünzen, mit Übersicht zwang er den jungen Stockerauer konsequent immer wieder zu entscheidenden Fehlern. Stefan Teufel tat es ihm in seiner ersten Partei gleich und ließ Brandl ebenfalls keine Chance. Im zweiten Einzel gegen Mieszczak packte er seine Kämpferqualitäten aus, erarbeitete sich Punkt für Punkt und wurde dafür mit einem knappen aber verdienten 3:0-Sieg belohnt. Bei seiner abschließenden 1:3-Niederlage gegen Chen brachte er diesen Mut zum variantenreichen Offensivspiel nicht mehr ganz so auf die Platte, zu einfache Fehler passierten ihm in den wichtigen Momenten und Chen zeigte sich letztendlich zu schnörkellos in ihren Kontertopspins. Sehr erfreulich verlief wie auch in der Runde zuvor das Doppel, ohne Satzverlust und gut abgestimmt behielten Teufel und Steinbacher klar mit 3:0 die Oberhand.

Fazit: Ein Unentschieden wäre verdient und in Reichweite gewesen. Die knappe Niederlage lässt uns aber auf eine erfolgreiche Revanche in der Rückrunde in Vollbesetzung hoffen!